cialis cod
buy viagra caverta
least expensive generic viagra
viagra without prescriptions canada
cost of viagra 100mg
no presciption cialis
viagra online us
wht is viagras generic drug
viagra prescription needed
viagra 100mg price
generic viagra no prescription needed
viagra pill picture
canadian pharmacy cialis no prescription
generic viagra solf tabs

Informationsstunde vor der Gemeinderatssitzung

Vor der ersten Ratssitzung in diesem Jahr hatte ich zusammen mit den Beigeordneten Manfred Jocham und Bernhard Hoffmann erstmalig zu einer Informationsstunde zum Inhalt der Gemeinderatssitzung eingeladen. Der Einladung war eine Reihe interessierter Bürgerinnen und Bürger gefolgt. Sie waren damit deutlich besser auf Inhalt und Ablauf der Sitzung vorbereitet.

Dieses Angebot möchte ich allen Bürgerinnen und Bürgern jedes Mal eine Stunde vor der Ratssitzung anbieten und sie über die Inhalte und das Verfahren des öffentlichen Teils der Sitzung informieren. Diesmal geht es um das „Wohnquartier Alte Straße“ und den Gemeindehaushalt für das Jahr 2015.  Eine Diskussion in der Sache kann natürlich nicht geführt werden, weil nach der Gemeindeordnung dies ausschließlich den Ratsmitgliedern und der Verwaltung vorbehalten bleibt.

Die Einwohnerfragestunde am Ende der Ratssitzung ist natürlich ein Tagesordnungspunkt wie bisher.

Die Informationsstunde findet am Dienstag, den 10.3.15, 18.00 Uhr im Gruppenraum des Bürgerhauses statt. Um 19.00 Uhr beginnt dann die Sitzung des Gemeinderates.

 

Hans-Dieter Gassen, Ortsbürgermeister

 

 

 

Zusätzlicher Termin zur Abgabe von Problemabfällen

Für die drei Rheingemeinden wird ein zusätzlicher Termin für die Abgabe von Problemabfällen angeboten. Für diese bürgernahe Lösung habe ich mich bei der Kreisverwaltung bedankt.

 

Der Termin ist Freitag, der 13.3.15

 

* 14.15 – 15.00 Uhr Brey, RheingoldStr., Dorfplatz

 

* 15.15 – 16.00 Uhr Spay, KoblenzerStr. 20, am Gemeindezentrum

 

Hans-Dieter Gassen, Ortsbürgermeister

 

 

 

Ratssitzung vom 3.2.15 – Die wichtigsten Beschlüsse

In der letzten Ratssitzung hatte der Gemeinderat in Anwesenheit vieler Besucher eine umfangreiche Tagesordnung zu behandeln und eine Reihe für die Zukunft der Gemeinde richtungsweisender Beschlüsse zu fassen.

 

Für die Umsetzung des Masterplanes „Rheinufer“ beschloss der Rat, die Neu- und Umgestaltung des Rheinufers Brey und vergab die Beauftragung von Planungsleistungen zur Beantragung von Zuschüssen an das Büro „Stadt-Land-Plus“, Boppard. Mit diesem Beschluss wird die Umgestaltung des Rheinufers eingeleitet.

 

Das seit über zwanzig Jahren laufende Planungsverfahren für das Baugebiet „Brey Süd“ soll endlich mit einem rechtsgültigen Bebauungsplan abgeschlossen werden. Dazu beschloss der Rat, es bei der bisherigen Erschließung über die Alte Straße, die Schulstraße und den Ackerweg zu belassen, weil eine direkte Anbindung an die B 9 mit einem Kostenvolumen von knapp einer halben Mio Euro, die nicht umlagefähig wären und damit voll zu Lasten der Gemeinde gingen, nicht zu verantworten wäre. Weiterhin soll es bei den bisherigen Planungen für den Lärmschutz bleiben, weil nur so die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten sind. Der Parkplatz am Friedhof wird so umgeplant, dass er an den Fuß der Friedhofsböschung verlegt und der Ackerweg über den jetzigen Parkplatz geführt wird. Damit kann die Anzahl der Parkplätze vergrößert und die Trennung vom Baugebiet deutlicher dargestellt werden. Wegen dieser beschlossenen Änderung  geht der Plan jetzt noch einmal nach § 4a, Abs. 3, BauGesBuch in die Offenlegung.

 

Das Umkleidegebäude am Sportplatz ist mittlerweile dreiunddreißig Jahre alt und dringend sanierungsbedürftig. Dies hat der Rat in einem Beschluss grundsätzlich festgestellt und beschlossen, die notwendigen Mittel im Haushalt 2015 bereitzustellen.

Alle Beschlüsse wurden einstimmig gefasst.

 

Die Gemeinde wird sich im Jahre 2016 wieder am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beteiligen. Dazu wird der in diesem Jahr zu beschließende Dorfentwicklungsplan ein wichtiger Bestandteil sein. Alle Bürgerinnen und Bürger und die Vereine werden rechtzeitig an der Vorbereitung auf den Wettbewerb beteiligt werden.

 

Hans-Dieter Gassen, Ortsbürgermeister

 

 

 

Ortsbürgermeister entmachtet

Obwohl er sich mit den Beigeordneten einen durchdachten Verteidigungsplan zurechtgelegt hatte, ist es Ortsbürgermeister Hans-Dieter Gassen an Schwerdonnerstag nicht gelungen, sich dem Ansturm der Breyer Möhnen unter Führung ihrer Obermöhn Gabi I. zu erwehren und den Gemeindeschlüssel zu behaupten.

Die Siebenborner Bürgerwehr war extra einberufen und zur Verteidigung des Bürgerhauses aufgeboten worden. Sie konnte wohl alle Angriffe abwehren, wurde am Ende wie der Ortsbürgermeister und seine Beigeordneten Opfer eines Verrats. Die sonst so verlässliche und treue Hausmeisterin war durch eine Truhe voller verlockender Süßigkeiten bestochen worden und hatte den Hintereingang geöffnet. Damit war die Schlacht verloren. Ein Stoßtrupp mutiger Möhnen überraschte die völlig ahnungslose Gemeindespitze bei einer wichtigen Sitzung, bei der der Ortsbürgermeister und der Erste Beigeordnete Manfred Jocham dem Beigeordneten Bernhard Hoffmann vergeblich versuchten, das Skatspiel beizubringen.

Danach ging alles sehr schnell. Gassen musste kapitulieren, den Gemeindeschlüssel übergeben und am Bürgerhaus als Zeichen der neuen Herrschaft die Fahne der Breyer Bachstelzen hissen lassen.

 

Bildunterzeilen oben:

 

Die Breyer Verwaltungsspitze mit der Siebenborner Bürgerwehr noch absolut siegessicher

 

Ortsbürgermeister Gassen verliest die Kapitulationserklärung

Bilder Ortsgemeinde Brey

Leitplanung Leben in Brey AG Altern

 

Hiermit möchten wir schon einmal die Termine für die Spielenachmittage

des 1. Halbjahres 2015 bekannt geben:

22.01,  19.02, 19.03., 16.04., 21.05. und 18.06.

Wir treffen uns jeweils dienstags von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr im Hause Auer in der Römerstraße 9 in Brey.

 Albrecht Dinkel freut sich über Menschen, die gerne Schach spielen oder es erlernen möchten. Die anderen Teilnehmer und Teilnehmerinnen spielen Spiele nach ihrer Wahl. Kommen Sie doch dazu! Sie werden Spaß haben!

Anmeldung ist nur erforderlich, wenn Sie mit dem PKW abgeholt werden möchten.

Ansprechpartnerinnen:

Alexandra Auer 02628/ 38 83 oder

Annemie Thum 02628/ 98 8 28

 

Der Winter kommt immer so unverhofft

„Damit hatten wir gar nicht gerechnet.“ ist oft die etwas überraschte Feststellung, wenn der erste Schnee gefallen ist. Deshalb schon jetzt der Hinweis, dass es hilfreich ist, auf einen Winterbeginn vorbereitet zu sein.

 

Die Gemeindearbeiter werden Kindergarten-, Schulgelände und Haltestellen schnee- und eisfrei halten. Auch für die Gemeindestraßen, an denen die Gemeinde Anlieger ist, wird dies geleistet werden. Damit sich aber alle Bürgerinnen und Bürger sicher bewegen können, ist es notwendig, auch der Kehr- und Räumpflicht durch die jeweiligen Anlieger nachzukommen. Dabei ist es wenig hilfreich, den Schnee von dem eigenen Grundstück auf die Straße zu schieben. Bußgelder werden dann nicht ausbleiben.

 

Wer selbst nicht in der Lage ist, den Schnee zu räumen, sollte sich an einen Nachbarn oder Heinz Eich, Tel.: 8112 wenden. Herr Eich wird wie in den letzten Jahren gegen ein Entgelt diese Arbeit übernehmen.

 

 


 

 

 

Breyer Börnchen ohne Beanstandung

Die Untersuchung des Wassers aus dem Breyer Börnchen durch das Landesuntersuchungsamt im Zeitraum 1.- 6. Oktober 2014 ergab keinerlei Beanstandung. Das Wasser ist einwandfrei genießbar.

Die Untersuchung wird jährlich durchgeführt. Die Kosten von 108,26 €  übernimmt die Gemeinde.

 

Hans-Dieter Gassen, Ortsbürgermeister