TYPO3 MULTISHOP

Alpenland trifft Mittelrhein - Veranstaltung im Weinberg Breyer Hämmchen am 27.August 2017

Irisch-Keltische Märchen zur Harfe

Breyer Bürger voll bei der SacheDie Künstler gaben ihr Bestes und es kam gut an.

Kann es in der heutigen schnelllebigen und reizüberfluteten Zeit gelingen, erwachsene Menschen dafür zu begeistern, sich einen ganzen Abend 1000 Jahre alte Märchen erzählen und das Ganze von Harfenmusik begleiten zu lassen? Ja, es kann! Dem Initiativkreis „Kultur im Dorf“, Brey ist das am vergangenen Samstag, dem 02. September 2017 mit dem Shamrock-Duo und Rolf Henrici aus dem oberen Westerwald eindrucksvoll gelungen. Eine Woche vor Konzertbeginn war die Veranstaltung: „Irisch-Keltische Märchen zur Harfe“ bereits komplett ausgebucht. Als Hilde Fuhs auf ihrer kleinen „keltischen Harfe“ die ersten Töne anspielte und mit ihrer warmen, angenehm timbrierten Altstimme das erste Lied zu singen begann, wurde es im vollbesetzten Bürgerhaus mucksmäuschenstill und man hätte die berühmte Stecknadel fallen hören können. Sie vermochte, gleich von Anfang an, eine gespannte, erwartungsfrohe Aufmerksamkeit bei ihrem Publikum zu erzeugen, die den ganzen Abend über anhielt. Und dann erzählten ihr Mann Jupp Fuhs und Rolf Henrici, jeder auf seine ganz eigene Art, wechselweise zunächst die Geschichte, die Tom der Reimer mit der Elfenkönigin erlebte. Im zweiten Teil folgte die etwas derbere von Jack Dogherty, dem Fischer, der sich im Reich des Wassermanns Coomara mit ihm zusammen über dessen Whiskey-Vorräte hermacht. Und zwischendrin gab es immer wieder musikalische Einlagen von Hilde Fuhs an der Harfe, der Mandola oder auf der Flöte, während Jupp Fuhs die Trommel schlug, oder innbrünstig den Streichpsalter spielte. Rolf Henrici projizierte zur Geschichte passende Bilder und Fotos auf die Leinwand. Für die Pause und das Zusammensein nach der Veranstaltung hatten die Mitglieder des Initiativkreises für die durstigen Kehlen der Zuhörer irischen Whiskey, Bailey’s Cream und sowohl Kilkenny, als auch Guinness-Bier gerichtet. Dazu gab es Snacks für den kleinen Hunger. Die Resonanz beim Publikum war überaus positiv und alle freuten sich darüber, dass es den Damen und Herren des Initiativkreises, mit diesen 3 Künstlern wieder einmal gelungen war, etwas Neues und den meisten bisher Unbekanntes auf die Breyer Bürgerhausbühne geholt zu haben. Wie geht es weiter? Alles hat irgendwann ein Ende…..und vielleicht auch irgendwann wieder einen neuen Anfang… Die für den 29. Oktober 2017 terminierte „Ausstellung der Hobbykünstler und Sammler“ muss in diesem Jahr leider ausfallen. Wir halten das Konzept für nicht mehr zeitgemäß und sind der Meinung, dass ein neues Format dieser Veranstaltung gut täte. Derzeit sind wir in der Entscheidungsfindungsphase. Wir informieren Sie gerne, wenn wir zu einem präsentablen Ergebnis gekommen sind. Für 2018 sind die Planungen abgeschlossen und es wird wieder 3 Veranstaltungen geben: - im Februar werden wir wieder einen Kinotag, dieses Mal mit der „Feuerzangenbowle“ haben - am 02. Juni ist die Gesangs- und Comedygruppe „Lousder mo“ bei uns zu Gast und - am 01. September erwartet Sie im Bürgerhaus jiddischer Musik mit den „Klezmers Techter“


 

 

 
„Alpenland trifft Mittelrhein!“ 27.August 2017, 15:00 Uhr m Weinberg Breyer Hämmchen

Geplant ist ein abwechslungsreiches Programm, in dem auch Pausen zum Unterhalten und Genießen eines Glas Weines und ein paar Köstlichkeiten eingeplant sind. Der Eintritt ist frei, der Verein freut sich aber natürlich über Spenden. Bitte Fahrzeuge im Ort stehen lassen und den schönen Weg am Römereck vorbei zu Fuß genießen. Bei schlechter Witterung kann die Veranstaltung leider nicht stattfinden.